Das Projekt reBubble wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, unternehmerisches Handeln mit sozialem und ökologischen Nutzen zu verbinden. In Kooperation mit der Lebenshilfe Aachen e.V. werden in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung Hotelseifenreste zu neuen Hartseifenstücken verarbeitet.

2016-07-11 19.06.05Der Recycling-Prozess ist speziell auf Menschen mit Behinderung zugeschnitten und erlaubt Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Arbeit. Jeder Arbeitsschritt, d.h. von der Säuberung der Rohseife, über Zerkleinern und Backen der Seife, bis hin zur Verpackung des Endprodukts, wird von Ihnen mit den eigenen Händen durchgeführt. Durch die Fertigung eines eigenen Produkts, welches zuletzt eine individuelle Signatur jedes Mitarbeitenden erhält, wird zum einen Ihr Selbstwertgefühl gestärkt und zum anderen wird Ihnen eine geregelte und vielseitige Teilhabe am Arbeitsleben ermöglicht.

Zugleich können Partnerhotels durch Bereitstellen Ihrer Seifenreste Ihren ökologischen Fußabdruck verringern. Derzeit bestehen bereits Kooperationen mit den Hotelketten von Leonardo und Novotel.

Zuletzt wird das fertige Produkt bei unserem regionalen Kooperationspartner REWE als Geschenkartikel erhältlich sein.

Ziel ist die Aufskalierung unseres Projekts, so dass deutschlandweit ein flächendeckendes Netz der Nachhaltigkeit aufgebaut werden kann.